Für Eltern CF-betroffener Kinder besteht die Möglichkeit Pflegegeld zu beantragen, wenn der Pflegeaufwand mehr als 65 Stunden im Monat beträgt. Das Pflegegeld ist Bundessache.

Vorgehen

1. Antrag auf Pflegegeld vom Gemeindeamt bzw. Magistrat besorgen und dort auch wieder abgeben

Unterlagen

Antrag Pflegegeld
Antrag auf bargeldlose Gehalts-/Pensionsauszahlung (bekommt man bei seiner Bank)
Arztbrief (Bestätigung der Erkrankung)
ev. Bestätigung für den Bezug der erhöhten Fam.beihilfe
ev. CF-Informationsfolder

Beratungsgespräch bei CF Hilfe OÖ

Da diese Gespräche Zeit in Anspruch nehmen muss bereits bei Antragstellung bzw. sobald der Begutachtungstermin feststeht um einen Termin angefragt werden. Kurzfristige Beratungen sind nicht möglich.

Ärztliche Begutachtung

Vorladung zur amtsärztlichen Untersuchung (ca.1-3 Monate nach Beantragung)
Mitnehmen: letze Ambulanzberichte, ev. Krankenhausberichet von der Diagnose, ev. selbsterstellte Krankengeschichte

Bescheid

Gewährung oder Ablehnung des Pflegegeldes

Ablehnung

Bei Ablehnung unbedingt Einspruch machen

Familienbeihilfe

Für die Pflege eines behinderten Kindes, für das der Erhöhungsbetrag der Familienbeihilfe für erheblich behinderte Kinder bezogen wird, werden vom Pflegegeld 60 Euro abgezogen.


weitere Informationen

https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/36/Seite.360510.html

http://www.bundessozialamt.gv.at/

Cystische Fibrose Hilfe Oberösterreich, Gartenstadtstr. 4, 4048 Puchenau/Linz, Österreich
e-Mail: office@cystischefibrose.info, ZVR 335169694 - DVR 0961213